Symptome für eine Stressbelastung

Wenn man wahrnimmt, dass es immer schwieriger wird, sich zu konzentrieren oder sich einfache Dinge zu merken, wenn man zerstreut ist und Entscheidungen schwerer fallen oder die Gedanken pessimistischer werden, sind das klare Anzeichen von Überforderung der kognitiven Ebene, denen man mit aktiver Entspannung begegnen sollte.

Gleiches gilt, wenn man psychischen Stress erkennt. Typische Symptome dafür sind eine gereizte oder aggressive Stimmung, fehlender Antrieb, innere Unruhe oder Überdrehtheit, Erschöpfung oder Angst. Auf der körperlichen Ebene treten häufig Appetitlosigkeit oder Heißhunger, Magen- oder Verdauungsprobleme oder eine höhere Anfälligkeit gegenüber Infektionskrankheiten auf.

Bei Stress kommt es zu einer Ausschüttung von Hormonen aus der Hypophyse und der Nebenniere. Die Wirkung auf den Kohlehydrat- und Fettstoffwechsel besteht in einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels und einer Übersäuerung des Blutes. Eine chronisch erhöhte Cortisolausschüttung kann zur Vergrößerung der Nebennierenrinde führen. Dies kann mit erhöhtem Blutdruck, unkontrollierter Vermehrung von bestimmten Blutkörperchen, Störungen der Schilddrüse und des Immunsystems einhergehen und längerfristig zu Gewichtsverlust und ernsthaften Störungen führen.

Da chronischer Stress auch die wahrgenommene Belastung nachhaltig verändert, kann es von Bedeutung sein, sich im Kontext des Stressmanagements für die Ursachen, die Auslöser und die individuellen Bewältigungsversuche zu sensibilisieren.

Dies ist eine unabhängige Patienteninformation, die ohne Mitwirken von Sponsoren erarbeitet wurde, mit dem Ziel, unseren Nutzern bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, die auch ohne medizinisches Fachwissen verständlich sind. Es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. In allen Belangen kann und sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Diese Patienteninformation kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen.

Wollen Sie sofort etwas gegen Niedergeschlagenheit, Angst oder Erschöpfung tun? Als AXA Versicherte/r können Sie sich auf kompetente Beratung und wirksame Hilfsprogramme verlassen.

nach oben