Blog

7. April 2021

Ein typischer Tag als Praktikantin

Lieber Leser, liebe Leserin,

mein Name ist Cäcilia. Seit etwa fünf Monaten unterstütze ich das Team „Gesunde Seele“ tatkräftig im Rahmen eines Praktikums. Heute darf ich Euch ein paar kleine Einblick in unser Team und in meinen Arbeitsalltag geben. Und los geht’s!

Ein typischer Tag als Praktikantin

  • Um ca. 8:30 Uhr startet mein Tag, entweder im Büro oder, bedingt durch die aktuellen Ereignisse, mit dem Aufklappen des Laptops im Homeoffice.
  • Im Büro suche ich mir als erstes einen Platz aus (hier gibt es keine festen Arbeitslätze) und schließe meinen Laptop an. Ich bin aktuell für das Gruppenpostfach unseres Teams verantwortlich. Dort finde ich einige Mails, die ich an die zuständigen Sachbearbeiter weiterleite.
  • 9:30 Uhr: Schon kurze Zeit später geht es los mit dem Daily, unserem kurzen, täglichen Austausch, wo ich alle meine Teamkollegen/innen im Homeoffice zum ersten Mal am Tag sehe. Es werden die aktuellen Themen besprochen, Guido Klinkenberg, unser Teamleiter, leitet die Gesprächsrunde.
  • 10:00 Uhr: Das wöchentliche Meeting für’s Marketing steht an. Zusammen mit Guido kümmere ich mich um die interne und externe Vermarktung unserer Angebote. In einer netten Runde mit der Marketingabteilung tauschen wir uns über die in der nächsten Woche anstehenden Aktionen und Maßnahmen aus. Danach geht es weiter mit Einträgen in unser System, der Beantwortung von E-Mails und das Versenden von Gutschein-Codes für die Novego Onlineprogramme.
  • 12:30 Uhr: Zusammen mit einigen Teamkollegen laufe ich zur nahegelegenen Mensa. Über das Essen kann ich mich wirklich nicht beschweren, obwohl die Auswahl durch Corona etwas eingeschränkt ist.
  • 13:00 Uhr: Zurück am Arbeitsplatz geht es weiter mit der Arbeit an unterschiedlichen Projekten, eins davon, die Überarbeitung dieser Internetseite. In verschiedenen Meetings werden Ideen gesammelt und das weitere Vorgehen besprochen. Auch die Durchführung von Recherchen und die Erstellung von PowerPoint Präsentationen gehören hier zum Praktikantenalltag. Wenn diese Aufgaben erledigt sind, geht es wieder weiter mit der Bearbeitung von Kundenanfragen und dem Erstellen von Dokumenten.
  • 15:30 Uhr: Wenn der Kopf raucht, ist es an der Zeit für eine kurze aktive Pause. Ich habe hier die Möglichkeit eine Runde Kicker/ Tischtennis zu spielen oder mir die Füße bei einem kleinen Spaziergang zu vertreten.
  • 15:40 Uhr: der Endspurt: In der letzten Stunde check ich noch einmal das Gruppenpostfach, planen den nächsten Tag und bilde mich mit Hilfe von Onlineschulungen zu Thema Psyche weiter.
  • Um 16:30/ 17 Uhr klappe ich den Laptop zu: Feierabend!

Mein Praktikum und Corona

Ja, auch meine Praktikumszeit stand unter dem starken Einfluss von Corona. Schon wenige Wochen nach meinem Start bei AXA, wurde uns dringend ans Herz gelegt, durchgängig im Homeoffice zuarbeiten. Von einem Tag auf den anderen musste ich mich daran gewöhnen, meine Teamkollegen nur noch über einen Bildschirm zu sehen. Ich denke es ist selbstverständlich, dass mir das zunächst etwas schwerfiel. Trotz der Umstände habe ich mich aber immer sehr gut im Team angenommen und aufgehoben gefühlt.

Vielen Dank, liebes Team, für die schönen Zeit.

Ich freue mich, Euch weiterhin unterstützen zu dürfen.

Eure Cäcilia

Sie sind nicht alleine, wenn Sie unter psychischen Belastungen leiden.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten über die Krankheitsbilder, Therapiemöglichkeiten und die vielen Unterstützungsmöglichkeiten der AXA.

Dies ist eine unabhängige Patienteninformation, die ohne Mitwirken von Sponsoren erarbeitet wurde, mit dem Ziel, unseren Nutzern bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, die auch ohne medizinisches Fachwissen verständlich sind. Es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. In allen Belangen kann und sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Diese Patienteninformation kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen.

Wollen Sie sofort etwas gegen Niedergeschlagenheit, Angst oder Erschöpfung tun? Als AXA Versicherte/r können Sie sich auf kompetente Beratung und wirksame Hilfsprogramme verlassen.

nach oben